Ein Nachmittag im Garten

Meine Frau und ich hatten den sonnigen Samstag gestern dazu genutzt, unseren Garten etwas auf Vordermann zu bringen. Auch Fionn genoss das schöne Wetter und hatte nur Blödsinn in seinem Plüschkopf.

Reiten auf dem Steinschaf. Ich suche ihm jetzt einen kleinen Cowboyhut. 😉

Fionn auf dem Steinschaf

„Versteckspielen“ hinter der durchsichtigen Folie des neuen Gewächshauses… war dann doch weniger sinnvoll.

Fionn im Gewächshaus

Auch die Holzumrandung für unser neu angelegtes Beet, die ich letzte Woche gebaut habe, musste natürlich inspiziert werden. Jetzt muss nur noch Erde rein.

Fionn im Garten

Der Frühling und der Sommer liegen zum Glück noch vor uns, mal sehen, was wir noch alles mit ihm erleben.

Mehr Geschichten von Fionn gibts hier: Fionn, das Landschaftsfotoschaf

Werbung

Fionn im Schnee

Neues vom Landschaftsfotoschaf


Heute Vormittag hatte es angefangen zu schneien. Das war natürlich eine willkommene Abwechslung für Fionn. Danach ging es aber rasch vor den gemütlichen Kamin, um sich wieder aufzuwärmen. 

Fionn, das Landschaftsfotoschaf im Schnee
Fionn, das Landschaftsfotoschaf

Werbung

Mit Fionn auf Shopping-Tour

Heute gibts mal etwas andere Bilder, denn bei Regenwetter und Lockdown ist leider nichts mit Landschaftsfotos.

Nachdem ich vor ein paar Wochen scherzhaft zu meiner Frau gesagt hatte, dass ich Fionn nicht mit zum Einkaufen nehmen kann, weil er keine Maske hat, hatte sie ihm letzte Woche eine kleine Maske in seiner Größe genäht.

Fionn, das „Landschaftsfotoschaf“ und Maskottchen von Irlandfoto entwickelt sich langsam zum echten Familienmitglied. Ich hatte mir dieses kleine Plüschschaf eigentlich nur zugelegt, um es auf neuen Bildern, die ich unterwegs mache, als Maskottchen mit ins Bild auf Instagram zu setzen. So wie hier in Fallmore:

Mittlerweile fand ich auch eine kleine Kamera für Fionn – Die Pflichtausstattung für ein Landschaftsfotoschaf. Letzte Woche hat er dann von einer Arbeitskollegin einen Schal bekommen, den sie noch von einem Teddy ihres Sohnes übrig hatte, in einem Laden mit Weihnachtsdeko und allerlei Bastelkram fand ich eine Warnweste in Fionn’s Größe und nun bekam er noch eine Maske von meiner Frau. Wenn das so weitergeht, braucht er bald einen eigenen Schrank.

Da er ja jetzt voll ausgestattet ist, musste er natürlich mit auf unsere heutige Einkaufstour und hat dort einiges erlebt. Die Blicke mancher Leute waren auch zum Teil ein „Erlebnis“, wenn diese an uns vorbeigingen und dann im Getränkehalter des Einkaufswagens ein Schaf mit Schutzmaske sitzen sahen, herrlich…


Meine Eltern, die regelmäßig die neuesten Bilder von Fionn per Mail bekommen, meinten, da hat man wenigstens was zu Lachen in dieser Zeit in der Corona und Co. die Schlagzeilen bestimmen.

Mal sehen was mir noch so alles einfällt… die neuesten Fotos gibt es jedenfalls immer auf Irlandfoto.com und auf Facebook.

Werbung