Rosses Point, Co. Sligo

Um mal wieder was anderes zu sehen und ein wenig Meeresluft zu schnuppern, entschied ich mich letzten Sonntag für einen Kurztrip in den County Sligo. Der „Kurztrip“ dauerte allerdings ca. 2 Stunden pro Strecke, aber der Tag war warm und sonnig und so machte ich mich nach dem Mittagessen auf den Weg zum Rosses Point. Dieser liegt ca. 8 Kilometer nordwestlich der Stadt Sligo an der Sligo Bay auf der gleichnamigen Halbinsel.

Was mich vor allem an dieser Gegend interessiert hatte, als ich vor Jahren die ersten Bilder von dieser Gegend im Internet sah, war der etwa 170 Jahre alte Leuchtturm, der auf der gegenüberliegenden Insel „Oyster Island“ steht. Diese befindet sich in der Bucht zwischen Rosses Point und Strandhill. Der Leuchtturm erinnert von seiner Optik her an diverse andere bekannte Leuchttürme Irlands, wie z. B. auf der Loop Head Halbinsel, ist aber mit ca. 12 Metern nicht so hoch wie der Loop Head Leuchtturm mit 23 Metern.

Aufgrund seiner Lage in der Bucht dient der Leuchtturm als netter Hintergrund diverser Objekte, die man am Ufer entlang des dort angelegten Fußweges vorfindet. Leider war der Himmel kurz nachdem ich Rosses Point erreicht hatte, nicht mehr so schön blau wie während meiner Anreise, aber es könnte schlechter sein.

Eine weitere Metallboje findet man auch in der Nähe des Parkplatzes bei der RNLI Sligo Bay Lifeboat Station, der 1824 gegründeten britischen Seenotrettungsorganisation (RNLI steht für Royal National Lifeboat Institution).

Der Rosses Point Yacht Club

Ein weiterer Leuchtturm in der Bucht ist der sogenannte „Metal Man“. Er trägt die Uniform eines Matrosen der Royal Navy. Ein weiterer wurde 1819 in Eisen gegossen und steht auf einer Landzunge in der Nähe von Tramore Beach im Co. Waterford.

Eine bekannte Skulptur am Rosses Point ist „Waiting on Shore“ des Bildhauers Niall Bruton. Sie ist den Seefahrern gewidmet, die die Meere vor der Küste Irlands befuhren und den Frauen, die zu Hause auf ihre Liebsten warteten.

Waiting on Shore – Skulptur von Niall Bruton

Gegen 17 Uhr machte ich mich auf den Heimweg. Wieder ein Leuchtturm mehr in meiner Sammlung.

Ein Gedanke zu “Rosses Point, Co. Sligo

  1. silviapeiker 28. März 2022 / 19:58

    Tolle Fotos, interessante Geschichte 👍❤️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s