St. Patrick’s Day 2022

Dieses Jahr war eines der wenigen Jahre, an dem ich am St. Patrick’s Day frei hatte. Zumindest sofern dieser auf einen Wochentag fiel. Da die Paraden in den letzten beiden Jahren aus den uns bekannten Gründen ausfielen, wollte ich es heuer (nach 10 Jahren in Irland) doch endlich einmal schaffen, auf eine Parade zu gehen. In den letzten Jahren hatte ich entweder keine Zeit, musste arbeiten oder das Wetter war derartig schlecht, dass es keinen Spaß gemacht hätte.

Meine Wahl fiel auf Doolin. In Ennis war zwar auch eine Parade geplant, aber ich wollte es vermeiden, mich ohne Maske durch die Besucher zu quetschen, um ein paar Bilder zu machen. Auch wenn die Maskenpflicht beendet wurde, heißt das ja nicht, dass das Thema Corona vom Tisch ist und die wieder leicht ansteigenden Neuinfektionen mit einem Stand von ca. 4700 am 16.03.2022 in Irland stimmen auch nicht gerade positiv. Ferner hatte ich keine Lust, 1-2 Stunden mit einem Stück Stoff vor dem Gesicht herumzulaufen. Daher dachte ich, Doolin wäre eine gute Wahl was die Anzahl der Besucher angeht.

Die Parade sollte gegen 14 Uhr starten, daher machte ich mich gegen 12:30 Uhr auf Weg ins ca. 40 Kilometer entfernte Doolin. Als ich ankam, fuhr ich erst mal zum Hafen um zu sehen, ob sich schon die ersten Teilnehmer vorbereiten. Außer einem Boot der „Coast Guard“ das mit ein paar Dekorationen versehen war, war es ruhig am Hafen. Was mir jedoch Sorgen bereitete, waren die dunklen Wolken am Horizont die allmählich näher kamen und der aufkommende Wind. Bei der Abfahrt in Ennis war es noch warm und sonnig.

Da die offiziellen Parkplätze an der Fisherstreet, die sich gegenüber des bekannten rosafarbenen Sweather-Shops und Gus O’Connor’s Pub befanden, bereits belegt waren, parkte ich das Auto ca. 500 Meter weiter auf dem Grünstreifen an der Straße. In diesem Moment setzte auch der leichte Regen ein und ich dachte mir, diese Parade fällt wohl buchstäblich ins Wasser.

Allerdings war es noch eine gute Stunde, bis die Parade offiziell begann und in Irland kann sich das Wetter bekanntlich schnell ändern. So saß ich im Auto und hörte Musik, während der Regen auf die Frontscheibe tropfte.

Nach einer guten halben Stunde hörte der Regen tatsächlich auf und es zeigte sich allmählich ein blauer Himmel zwischen den grauen Wolken, die sich mehr und mehr auflösten. Bis 14 Uhr war das Wetter schon wieder so gut, dass ich mich an der Mauer neben dem Fußweg postierten konnte. Es wehte zwar noch ein relativ kühler Wind, aber zumindest das Licht war wieder besser und die Aussicht auf annehmbare Fotos stieg mit jeder Minute. Ich war sehr froh, nicht umsonst nach Doolin gefahren zu sein, denn wie mir meine Frau später erzählte, war das Wetter zu Hause in Ennis genial.

Als die ersten Teilnehmer der Parade näher kamen, war der Himmel größtenteils wieder blau und ich machte die ersten Fotos. Das Schauspiel war auch nach ca. 35 Minuten schon wieder vorbei, was mich nicht sonderlich wunderte, denn ich hatte keine große Parade in dem kleinen Fischerdorf mit seinen, ca. 500 Einwohnern erwartet. Jedoch hatten die Teilnehmer sichtlich Spaß daran und genossen die erste St. Patrick’s Parade nach 2 Jahren Coronabeschränkungen.

Hier gibts das Video:

Ein Kommentar zu „St. Patrick’s Day 2022

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: